Monatsarchiv: Juni 2015

image10

Erneuerung im Glockenstuhl Deutschkreutz und Girm dringend notwendig!

Die Glockenwartungsfirma Perner hat in den Kirchtürmen Deutschkreutz und Girm schwerste und gefährliche Mängel festgestellt. Der Stahlträger in Deutschkreutz geht ins Mauerwerk, direkt auf die schwachen Stellen, so dass einige Risse im Mauerwerk entstanden sind. Der Druck der Glockenschwingung muss auf den Glockenstuhl und nicht ins Mauerwerk übertragen werden. Die Elektroinstallation ist brandgefährlich – offene spannungsführende Teile liegen auf Holzbalken und Boden herum; ausgeschlagene Klöppellagerung, gebrochene Schrauben. Im Kirchturm in Girm hängt der Klöppel der großen Glocke nur noch an einem kleinen Lederriemen, die Lager und das Joch sind ebenfalls im schlechtesten Zustand. 60 Jahre wurde nichts mehr gemacht. Jeder der will kann im Turm nachschauen. Die weitere Vorgangsweise wird mit dem Bauamt der Diözese, dem Wirtschaftsrat und der Glockenfirma Perner besprochen.

image10

Glockenstuhl Deutschkreutz

image9

Glockenstuhl Girm