Monatsarchiv: Oktober 2019

Trommler-2019-11-2

11. November Hl. Martin Beginn des Jubiläumsjahres, 60 Jahre Diözese Eisenstadt

Trommler-2019-11-3

Liebe Pfarrangehörige von Deutschkreutz!
Mit dem 11. November beginnt das Jubiläumsjahr unserer Diözese wo sich sehr vieles abspielen wird. Es soll ein Jahr sein wo die Kirche in unserem Land besonders auf die Menschen zugeht, Gespräche führt, Seelsorge lebendig gestaltet und vor allem auch jene Menschen berührt die sich mit der Kirche schwer tun, oder sich von ihr getrennt haben. Es soll aber auch ganz deutlich werden, dass Kirche in unserem Land auch sehr vielen Menschen religiöse Heimat und Zuversicht gibt. Gerade in einer so schnelllebigen Zeit tut es doch gut auch der eigenen Seele die Schätze des Glaubens zu schenken. In beiden Pfarren Deutschkreutz und Neckenmarkt möchte ich alle die freiwillig mitarbeiten, Verantwortung tragen und treu Ihren Dienst tun einladen, dieses Fest als Chance für unsere Kirche zu sehen und sich mit allen Talenten und Begabungen am 1. Juni 2020 Pfingstmontag in Eisenstadt für den Glauben einzusetzen.
Unsere Pfarrgemeinderäte, Ministranten, Lektoren, Kommunionspender, Mesner, Blumenschmücker der Kirche, Reinigungskräfte, alle die Ihren Dienst tun, werden noch persönliche Einladungen zu diesem Fest bekommen. Auch die traditionelle Burschenschaft Neckenmarkt mit der Fahne wird am Nachmittag des 1. Juni dieses Fest beehren.
Schriftlich habe ich schon beide Bürgermeister von Deutschkreutz und Neckenmarkt mit den Gemeinderäten zum Festgottesdienst eingeladen. Aus jeder Pfarre wird 1 Bus erwartet. P. Karl Schauer ist für die ganze Koordination zuständig und bemüht sich mit allen Kräften das ganze Land zusammenzuführen um ein großes Fest des Glaubens feiern zu können. In der ganzen Diözese werden am Pfingstmontag keine Gottesdienste und Veranstaltungen durchgeführt um den Schwerpunkt auf dieses Fest zu legen.
Ich bitte alle dieses Fest positiv mitzutragen und es als gemeinsames Fest für unser Burgenland zu sehen.
Euer Kreisdechant Franz Brei

pfarrkindergarten2

Herzlichen Dank unserem Pfarrkindergarten Deutschkreutz


pfarrkindergarten2Zu Beginn des neuen Schuljahres möchte ich an dieser Stelle einmal der Leiterin Gerda Haiden und den Pädagoginnen unseres Pfarrkindergartens einen besonderen Dank aussprechen. Am 3.September, beim Elternabend im Kindergarten, konnte man auch von vielen Eltern die Zufriedenheit vom Gesicht ablesen. Ihre Kinder sind in unserem pfarrlichen Kindergarten gut aufgehoben und bekommen durch die kirchliche Tradition ein gutes Geschenk mit in die Zukunft.
Ich möchte es aber auch nicht unterlassen der Gemeinde Deutschkreutz zu danken für den wertvollen Dienst der Abwicklung der Finanzen und der baulichen Tätigkeit. Das gemeinsame Miteinander von Gemeinde und Pfarre für den Pfarrkindergarten ist ebenfalls ein Geschenk. Immer wieder, wenn es meine Zeit zulässt, bin ich gerne bei den Kleinen und lade sie auch ins Gotteshaus ein, um den guten Kontakt mit Gott im Glauben zu erleben und zu erneuern.
Als zuständiger Seelsorger sollt auch ihr, die Pädagoginnen, immer wieder die Möglichkeit haben mit euren Anliegen und Wünschen in die Pfarre zu kommen. Euer Dienst im pädagogischen Bereich ist ein wertvoller Dienst der Nächstenliebe und somit auch ein Dienst an Gott. „Lasst die Kleinen zu mir kommen“, hat schon Jesus in der hl. Schrift gesagt. Durch eure Einfühlsamkeit und Geduld gebt ihr unseren Kleinsten nicht nur euer Ohr zum Hören, sondern vor allem euer Herz aus dem die Liebe zu den Kindern vieles im Alltag erleichtern kann.
So dürfen wir stolz sein, dass unser Pfarrkindergarten Deutschkreutz noch viele Jahre in guter Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Diözese den Kindern eine Heimat des Vertrauens geben kann.

Euer Kreisdechant Franz Brei